Geschichte

Eine lange Tradition

Kaum zu glauben: Das Bläsernachwuchsorchester hat eine längere Tradition als das Sinfonische Blasorchester.

Eigentlich gab es das Nachwuchsensemble schon in den achtziger Jahren. Hier wurden vor allem die Blechbläser der Musikschule an das Ensemblemusizieren herangeführt. Ziel war es, den Nachwuchs für die Kammermusikensemble und das Sinfonieorchester auszubilden. Zu unserer großen Freude stiegen Mitte der neunziger Jahre die Schülerzahlen rasant an. Damit wuchs auch dieses kleine Orchester. Ende 1998 wurde deutlich, dass wir so viele junge Bläserinnen und Bläser am HSKD haben, dass der Schritt zum "Großen" Orchester nun zwangsläufig erfolgen musste. Es gab noch einige Dinge zu regeln und vorzubereiten, bis wir im August 2000 dann das Sinfonische Blasorchester gründen konnten.

Im gleichen Augenblick wurde das Bläsernachwuchsorchester zum Nachwuchsblasorchester.

Inzwischen haben auch Holzbläser und Schlagwerker den Weg zu uns gefunden. Das Ensemble wächst zusehends, womit wir bei der Literaturauswahl und den Gestaltungsmöglichkeiten ein immer größer werdendes Spektrum nutzen können.